Ganztagsschule mit integriertem Gymnasium
Ganztagsschule mit integriertem Gymnasium

5. SolarCup in Bremen

Oberschul-Team rast auf Platz 3

Beim diesjährigen 5. SolarCup in Bremen raste unser Oberschulteam mit ihrem Solarflitzer auf den sehr guten 3. Platz. Nur eine kleine technische Panne sorgte dafür, dass es sich zwei Teams aus dem Rennstall des vorjährigen Bundessieger geschlagen geben musste. Zum Bericht

English Reading Competition 2016

Am Mittwoch, den 18.05.2016, fand der 16. englischsprachige Vorlesewettbewerb der Oberschule Wiefelstede statt. Teilgenommen haben die 31 besten Vorleser aus den Jahrgängen 5-7. Diese hatten bereits in einem klasseninternen Auswahlverfahren überzeugt und stellten sich mit ihren selbst gewählten und gut vorbereiteten englischen Texten nun mutig dem Wettbewerb mit ihren Jahrgangskollegen. In einer Extrakategorie traten Schüler mit Förderbedarf im Bereich Lernen gegeneinander an.

Die Jury, die aus Lehrern des Faches Englisch bestand, durfte sich über motiviert vorgetragene Alltagsgeschichten, spannende Kriminalgeschichten und lustige Schulgeschichten freuen. Da wurden Stimmen verstellt, Geräusche gemacht, Lieder gesungen und Hundegebell imitiert. Die englischsprachigen Texte waren oftmals derart abwechslungsreich vorgetragen, dass die Jury den Eindruck hatte, ein unterhaltsames Hörspiel zu verfolgen.

Bei so vielen ideenreich präsentierten Texten tat sich die Jury schwer, die Plätze 1,2 und 3 festzulegen. Letztendlich überzeugten jedoch die folgenden Schüler und Schülerinnen die Jury in besonderem Maße:

 

Jahrgang 5:

1. Elsa Garcia Granada (5b) und Leon Klarmann (5e) teilen sich Platz 1

2. Celina-Michelle Habben (5a)

1. Lara Wahl (5d) (Fö)

 

Jahrgang 6:

1. Lara Nikoleizig (6a)

2. Julie Diaz (6a)

3. Rusanthy Karunaharan (6b)

1. Jenny Albers (6a) (Fö)

 

Jahrgang 7:

1. Christian Bley (7a)

2. Djellza Shabani (7a)

3. Mayra Klages (7b)

 

Wir Lehrer des Fachbereichs Englisch danken allen Schülern und Schülerinnen für ihre mitreißende Vorlesefreude und freuen uns jetzt schon auf einen ebenso begeisternden Englisch Vorlesewettbewerb im nächsten Jahr!

Frauke Lach

Schüler auf dem Biohof

Wie filtern Erde oder Sandboden Schadstoffe aus dem Wasser? Auch dieser Frage gingen die Schüler (von links) Merle, Till und Leon nach. Bild: privat

Was die artgerechte Haltung von Gisela und Gustav, den Schweinen, auf dem Biobauernhof Bakenhus in Großenkneten, mit unserem Trinkwasser zu tun hat, das konnten die 5. Klassen der Oberschule Wiefelstede kurz vor Ferienbeginn erfahren. An verschiedenen Tagen besuchten die fünf Lerngruppen den Bauernhof im Landkreis Oldenburg, der als Beispiel-Hof für artgerechte Tierhaltung des Oldenburgisch-ostfriesischen Wasserverbandes gilt.

Zunächst ging es in die Ställe, wo die Kinder von artgerechter Tierhaltung, also mit viel Platz zum Auslaufen und Stroh als natürliche Einstreu, erfuhren. Der Biohof wird seit 1997 nach Bioland-Richtlinien ökologisch von Landwirt Gustav Wolters bewirtschaftet und betreibt Schweinemast und Rinderhaltung. Der OOWV hatte den Hof erworben, um auch die Auswirkungen von ökologischer Landwirtschaft auf die Wasserqualität zu erforschen. Dass diese durchweg positiv sind, davon konnten sich die Wiefelsteder Schülerinnen und Schüler überzeugen.

Nach einem fulminanten Bio-Frühstück, das auch Matthis „richtig lecker“ fand, erklärte OOWV-Mitarbeiterin Gabriele Wollstein den Zusammenhang zwischen konventioneller sowie ökologischer Landwirtschaft und dem Wasserkreislauf. Bunt illustrierte Schaubilder und Tafeln informierten die Schüler auch über Erdschichten. „Was? Dann ist also die Schiete vom Regenwurm die Erde, auf der wir laufen?“, stellte Leon fest.

Die interessierten Kinder stellten Fragen und Merle, Till und Leon konnten an einem physikalischen Experiment zeigen, inwieweit Erde bzw. Sandboden Wasser durchlassen und Schadstoffe herausfiltern. Auf dem anschließenden Gewässerpfad lernten die Kinder spielerisch vom Zusammenhang von Tierhaltung und Gewässerschutz. Viel Spaß hatten die Kinder beim Füttern und Streicheln der Tiere, etwa von Herrn Müller, dem Zuchtbullen, den Kälbern, den Ziegen oder Paula, dem Reh. „Können wir nicht eine Ziege mitnehmen?“, wünschten sich Tom und Finn. „Die ist so niedlich!“ „Die Ziege bleibt hier!“ griff Gabriele Wollstein lachend ein und bedankte sich für den schönen Vormittag.

DLRG-Mitarbeiter im sportlichen Rahmen verabschiedet

"Ewald" verlässt die Schule

Susanne Fehler (FK-Leiterin Sport, re) und Schulleiterin Jutta Klages verabschieden Ewald Freese. Foto: Klages

Nach über zehn Jahren aktiver und ehrenamtlicher  Mitarbeit im Sport-Profil der Oberschule Wiefelstede, wurde Ewald Freese, Leiter der DLRG-Ortsgruppe Bad Zwischenahn, verabschiedet. Freese legt auf eigenen Wunsch seine Tätigkeit im Sportbereich der Oberschule nieder. In einem von dem Sportkollegium zusammengestellten Rahmenprogramm unter der Leitung von Fachleiterin Susanne Fehler, stellten die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 zunächst ihre Trendsportarten vor. Schulleiterin Jutta Klages lobte das Engagement der Sportlehrkräfte, die dadurch den Jugendlichen besondere Chancen und Möglichkeiten bieten. Die Schule bietet den Jugendlichen im Jahrgang 10 seit 6  Jahren eine Palette verschiedener Sportarten, u.a. Badminton, Streetball, Stepaerobic und Zumba, aus denen sich die Schülerinnen und Schüler je eine Sportart auswählen können. Hinzu kommt die DLRG-Ausbildung, durchgeführt von Ewald Freese und dem ehemaligen Lehrer Detlef Krüger. Beide Pensionäre leiten die Jugendlichen im Ehrenamt bereits seit 2010 jährlich an. Das Ziel ist stets der „Rettungsschwimmschein Bronze“. Nach rund 11 Jahren sind so bereits 151 Rettungsschwimmer/innen ausgebildet worden. Die DLRG unterstützt die Schule zudem beim jährlichen Paddeln über’s Zwischenahner Meer und gibt – unter der Leitung von Ewald Freese – Geleitschutz.  Klages bedankte sich – im Namen der Schulgemeinschaft – für das außerordentliche Engagement Freeses und wünschte ihm alle Gute für die kommende Zeit.

Austauschprojekt mit Polen 2016:

"Tolle Freundschaften entstanden"

Kaum waren unsere 27 Schülerinnen und Schüler im Rahmen unseres traditionellen Austauschprojektes in Polen, schon hatten sich zahlreiche tolle Freundschaften entwickelt. Mehr als glücklich und zufrieden äußerte sich jetzt Musiklehrer Rainer Kroll zum Programm und vor allem zum Verhalten unserer Schüler. "Alle sind begeistert, die Gruppe selbst ist sehr harmonisch", so Kroll. Beim Aufenthalt im Skigebiet nahe Zakopane zeigten die 14-16-Jährigen großes Talent und viel Freude. Tatkräftig am Unterrichten waren im übrigen auch unsere ehemaligen Schüler Bastian Lübben und Tjark Klefer.

Unsere diesjährigen Austauschschüler mit ihren Betreuern. Foto: privat

Bis Sonntagfrüh bleiben unsere Schülerinnen und Schüler sowie deren Begleiter Frau Höpken, Herr Kroll und Herr Krüger noch in Polen, dann geht's wieder Richtung Wiefelstede. Die erwartete Ankunft am Schulzentrum ist Sonntag, 6.3.2016, gegen 23.30 Uhr.

Was ist Inklusion?
80-Sekunden-Film von "Aktion Mensch"
inklusionsfilm.mp4
MP3-Audiodatei [29.4 MB]

 

 

Loading

Kontakt

Am Breeden 7/9

26215 Wiefelstede (Anfahrt)

 

Tel.: 0 44 02  - 96 82 - 0

Fax: 0 44 02 - 96 82 - 47

E-Mail: verwaltung@oberschule-wiefelstede.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Bürozeiten

Mo - Do: 7.15 - 15.00 Uhr

Fr: 7.15 - 13.00 Uhr

 

Zum Sekretariat

Unterricht & Pausen

 

NEUE Zeiten ab 2.11.2015

 

1. Stunde: 7.25-8.10 Uhr

2. Stunde: 8.10-8.55 Uhr

 

3. Stunde: 9.10-9.55 Uhr

4. Stunde: 9.55-10.40 Uhr

 

5. Stunde: 11.10-11.55 Uhr

6. Stunde: 11.55-12.40 Uhr

 

7. Stunde: 13.30-14.15 Uhr

8. Stunde: 14.15-15.00 Uhr

 

 

Partnerschule

Das Wetter bei unserer Partnerschule in Chocz (Polen)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Oberschule Wiefelstede