Ganztagsschule mit integriertem Gymnasium
Ganztagsschule mit integriertem Gymnasium

Erfolge

  

 

Über 99% unserer Schülerinnen und Schüler erhalten einen Abschluss

 

 

Mehr als jeder 2. Schüler erreicht den erweiterten Realschulabschluss und kann somit in die gymnasiale Oberstufe wechseln

 

 

Rund 70% unserer Hauptschüler schaffen auch den Realschulabschluss

 

 

Sehr gutes Inspektionsergebnis mit Bestnoten in den Bereichen "Schulklima und Schulleben", "pädagogisches Klima", "Schulleitung" und "Schülerberatung"

 

 

Platz 7 im Wettbewerb "Starke Schule - Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen"

 

 

Pedram wird norddeutscher Meister im Kickboxen!

 

Interview mit Pedram Huseini aus der Klasse 9d

Hallo Pedram, durch Zufall habe ich erfahren, dass du einen besonderen Wettkampf gewonnen hast. Welchen Sport machst du und was hast du gewonnen?

Ich mach Kickboxen und Teakwon-Do. Ich habe in diesem Jahr Anfang Mai den Norddeutschen Meistertitel im Kickboxen geholt.

 

Wie lange bist du schon beim Kickboxen dabei?

Ich habe im März 2017 mit Kickboxen angefangen und habe seit dem jeden Tag hart trainiert.

 

Warum hast du dich fürs Kickboxen entschieden?

Weil es ein moderner Kampfsport ist, bei dem man viele Zuschauer hat.

 

Du bist im Dezember 2015 als Flüchtling nach Deutschland gekommen. Wo kommst du her und warum musstest du von dort fliehen?

Ich komme aus Shindand in der Provinz Herat in Afghanistan. Wir mussten fliehen, weil die Taliban einen Onkel von mir ermordet haben, einige Cousins von mir wurden bei Bombenanschlägen getötet, mein Großvater wurde von den Taliban entführt und mein Vater wurde von ihnen bedroht und schwer verletzt.

 

Wie erging es dir auf der Flucht? Durch welche Länder bist du gereist? Mit wem warst du zusammen?

Wir sind als Familie geflohen, meine Familie zusammen mit der Familie meiner Tante. Wir waren insgesamt 13 Personen. Auf der Flucht haben wir bei einer Schießerei meinen Bruder in der Türkei verloren. Er ist jetzt alleine in Istanbul und kommt dort nicht mehr weg. Von Afghanistan sind wir nach Pakistan und von dort in den Iran geflohen. Wir sind zu Fuß 12 Stunden durch die Berge über die Grenze vom Iran in die Türkei gelaufen. Von dort sind wir dann mit dem Boot nach Griechenland gefahren. Das war sehr gefährlich und ich dachte zwischendurch, dass wir sterben werden. Von Griechenland sind wir über die Balkan-Route nach Deutschland gekommen.

 

Wie ist es für dich jetzt in Deutschland zu sein? Hast du manchmal Heimweh?

Es ist gut in Deutschland zu sein, zur Schule zu gehen und sicher zu leben. Aber unser Asyl ist nicht geklärt und mein Bruder ist nicht hier. Manchaml habe ich Heimweh, wenn ich an meine Tanten und meinen Opa denke.

 

Welche Ziele hast du dir gesetzt? Was willst du in den nächsten Jahren erreichen?

Ich will einen guten Abschluss schaffen, damit ich an das Gymnasium gehen kann und später studieren kann, um Ingenieur zu werden.
Und ich möchte Profiweltmeister im Kickboxen werden.

 

Vielen Dank für das Interview und alles Gute für deine Zukunft.

Loading

Kontakt

Am Breeden 7/9

26215 Wiefelstede (Anfahrt)

 

Tel.: 0 44 02  - 96 82 - 0

Fax: 0 44 02 - 96 82 - 47

E-Mail: verwaltung@oberschule-wiefelstede.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Bürozeiten

Mo - Do: 7.15 - 15.00 Uhr

Fr: 7.15 - 13.00 Uhr

 

Zum Sekretariat

Unterricht & Pausen

 

NEUE Zeiten ab 2.11.2015

 

1. Stunde: 7.25-8.10 Uhr

2. Stunde: 8.10-8.55 Uhr

 

3. Stunde: 9.10-9.55 Uhr

4. Stunde: 9.55-10.40 Uhr

 

5. Stunde: 11.10-11.55 Uhr

6. Stunde: 11.55-12.40 Uhr

 

7. Stunde: 13.30-14.15 Uhr

8. Stunde: 14.15-15.00 Uhr

 

 

Partnerschule

Das Wetter bei unserer Partnerschule in Chocz (Polen)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Oberschule Wiefelstede

Anrufen

E-Mail

Anfahrt